Probetraining

Tel.: 05422 41340

E-Mail: info@budokai-melle.de

DIREKT ZUR SEITE

Trainingsplan

Freitag

 

Formulare

Anmeldungen

Kontaktformulare


DIREKT ZUR SEITE

Aikido Training

Aikidō ist eine sehr defensiv orientierte japanische Kampfkunst. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Ueshiba Morihei aus unterschiedlichen Budō-Disziplinen entwickelt. Ziel des Aikidōs ist es, einem Angriff dadurch zu begegnen, dass man die Angriffskraft umleitet und so verhindert, das der Gegner seinen Angriff fortführt. Dazu gibt es verschiedene Wurf- Dreh- und Haltetechniken. Besonders hervorgehoben ist die friedliche Haltung des Aikidoka (= Aikido-Praktiker), ohneAbsicht zum
Gegenangriff.

Anders als in vielen in Europa zur Anwendung kommenden östlichen Selbstverteidigungssystemen ist Aikido kein Wettkampfsport. Das Aikido-Training bietet jedoch vor dem Hintergrund der zu erlernenden Waffen- und waffenlosen Techniken die Möglichkeit sich in vielerlei Hinsicht zu üben. Neben der technischen Seite ist immer auch die persönliche Seite der Übenden gefordert. Schon die einzelnen Silben des Begriffs Aikido (AI = Harmonie, KI = (geistige) Energie, DO = Weg (des Übens)) verweisen auf das in dem Aikido-Übenden innewohnendem Potential. Das Sich-Üben in den Kampfkünsten bezieht immer einen guten Kontakt zu sich Selbst (Haltung), zum Boden (Standpunkt) und zu einem möglichen Partner/PartnerIn (Berührung) ein.

Im Training werden Atemübungen um Aufwärmgymnastik auf diese Arten des Kontaktes vorbereitet. Hier wird auch deutlich, dass Aikido angepasst an die jeweiligen Fähigkeiten auch in fortgeschrittenem Alter und gleichermaßen von Frauen und Männern als der jeweils „eigene Weg“ praktiziert werden kann.

Leiter der Aikido-Gruppe ist Thomas Gertz, Träger des 3. Dan. Grades.(Aikikai Tokio)

Weitere Fragen?

Sie haben noch weitere Fragen zum Mini-Panda Training oder anderen Angelegenheiten? Dann kontaktieren Sie uns entweder per E-Mail oder Telefon.

Kontakt aufnehmen